Google stoppt russisches Gaia-Projekt

Freitag, 1. Dezember 2006 00:00
Google

MOUNTAIN VIEW - Wie nunmehr bekannt wurde, hat der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) das russische Open-Source-Projekt Gaia gestoppt. Das Gaia-Projekt galt als Open-Source-Variante von Googles beliebter Anwendung Google Earth, mit dem sich über Satellitenbilder Standorte aus der Vogelperspektive näher betrachten lassen.

Hintergrund war offenbar ein Schreiben von Google Earth-Entwickler Michael Jones an die Gaia-Entwickler, der auf die Lizenzbedingungen im Zusammenhang mit der Nutzung von Google Earth hinwies. Nach Darstellung von Google bestehe die Gefahr, dass bei der Weitergabe oder Manipulation von Satellitenbildern Google die Lizenz für die Verwendung der Bilder entzogen werde. Dies würde auch das Ende von Google Earth bedeuten, heißt es. Aus diesem Grunde entschlossen sich auch die Gaia-Entwickler das Projekt einzustellen und entsprechende Links von der Webseite zu entfernen.

Meldung gespeichert unter: Open Source

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...