Google steigt in den Handel mit Windenergie ein

Mittwoch, 21. Juli 2010 08:10
Google

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google steigt in den Handel mit Windenergie ein. Das Unternehmen wird nach einem Bericht von Venturebeat zufolge Windenergie vom Unternehmen NextEra Energy Resources erwerben, um diesen Strom dann an lokale Netzbetreiber gegen Energie-Zertifikate einzutauschen.

Es ist nicht das erste Mal das Google mit NextEra zusammenarbeitet. Bereits zuvor investierte Google 38,8 Mio. Dollar in zwei Windfarmen, die von NextEra in North Dakota errichtet wurden. Beginnend ab dem 30. Juli 2010 wird Google 114-Megawatt an Strom von NextEras Windfarm in Iowa beziehen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Alphabet, Internet und/oder Windenergie via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Windenergie

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...