Google steht kurz vor kartellrechtlichen Strafen in Europa

Kartellverfahren

Dienstag, 23. September 2014 12:19
Google

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia hat Google zum wiederholten Male aufgefordert, die Vorschläge im Kartellverfahren zu überarbeiten. Sollte das Unternehmen nicht bald einlenken, müsse es mit kartellrechtlichen Strafen rechnen, so Almunia.

Die Europäische Kommission hat den US-amerikanischen Suchmaschinenbetreiber Google bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass das vorgelegte Angebot zur Beilegung der kartellrechtlichen Ermittlungen unzureichend ist. Am heutigen Dienstag verkündete EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia, dass Google mit kartellrechtlichen Strafen rechnen müsse, würde nicht bald ein überarbeiteter Vorschlag vorliegen.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...