Google springt auf den Wearables-Zug auf - Android Wear vorgestellt

Betriebssystem für Smartwatch & Co

Mittwoch, 19. März 2014 08:25
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google arbeitet an einer speziellen Android-Version für Wearables (tragbare Elektronikgeräte). Google Android Wear soll speziell für kleine Displays optimiert sein und damit insbesondere auf Smartwatches, aber auch auf andere Geräte wie zum Beispiel Fitness-Tracker zum Einsatz kommen.

Android Wear versteht sich daher als eine Art Miniatur-Ausgabe des populären Mobile-Betriebssystems, wodurch Nutzer mit ihrem tragbaren Elektronikgerät via Sprachkommandos in Kontakt bleiben können. Nützliche Informationen sollen nicht via Sprachbefehl auf Display kommen, auch Touch-Eingaben sind möglich. Über Android Wear können beispielsweise dann auch Benachrichtigungen, News, Foto-Apps und Social-Updates über das Mini-Display angezeigt werden. Darüber hinaus kann das System auch Antworten auf einfache Fragen liefern. Mit dem Sprachbefehl „Ok Google“ können einfache Fragen, wie zum Beispiel „wie viele Kalorien hat eine Avocado“ oder „wann geht der nächste Flug“ gestellt werden. Der Befehl „Ok Google“ dient auch dazu, um das System auf eine Aktion vorzubereiten, wenn zum Beispiel ein Taxi gerufen werden oder ein Text abgeschickt werden soll.

Meldung gespeichert unter: Android Wear

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...