Google sondiert 7,6 Mio. Aktienoptionen aus

Mittwoch, 11. März 2009 10:43
Google Logo

MOUNTAIN VIEW - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) hat 93 Prozent seiner Mitarbeiteraktienoptionen aussondiert, die bislang wertlos zu verfallen drohten. Hintergrund ist der deutliche Kursverfall bei Google-Aktien in den vergangenen 16 Monaten, wobei der Google-Aktienkurs inzwischen deutlich unter den Ausübungspreis der Optionen gefallen ist.

Aus diesem Grunde hat Google den Preis von 7,64 Mio. Aktienoptionen neu festgelegt, wobei mit 15.642 Mitarbeitern mehr als drei Viertel der Google-Beschäftigten an dem Re-Preisprogramm teilnahmen, welches am Montag ausgelaufen war. Der neue Ausübungspreis für die betroffenen Optionen wurde auf 308,57 US-Dollar festgesetzt.

Meldung gespeichert unter: Aktienoptionen (stock options)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...