Google schaltet Google Realtime vorübergehend ab

Dienstag, 5. Juli 2011 08:27
Google+ Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinengigant Google hat seine Echtzeit-Suchmaschine Google Realtime vorübergehend stillgelegt. Über Google Realtime konnten Nutzer Echtzeit-Updates von Twitter, Facebook und FriendFeed sowie anderen Social-Networking-Seiten finden.

Gegenüber Search Engine Land erklärte Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) den Grund für diesen Schritt. Ein entsprechender Deal mit Twitter aus dem Jahre 2009 sei ausgelaufen und man habe bislang keine Einigung über eine Verlängerung des Abkommens erreichen können, wodurch Google bislang Zugriff auf die Twitter-Daten hatte.

Zudem hatte Google in der Vorwoche mit Google+ seinen eigenen Social-Networking-Service präsentiert. Das Team hinter Google Realtime will nunmehr ausloten, inwieweit Google+ in die Echtzeit-Suche integriert werden kann, heißt es auf einen Twitter-Post des Google-Teams.

Meldung gespeichert unter: Google Search

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...