Google: Pro-Kopf-Rentabilität behindert die Start-Up-Atmosphäre

Mittwoch, 4. Mai 2011 12:15
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Aktuell kursiert ein Video im Netz, das eine Teambesprechung bei einem echten Startup zeigt. Vielleicht 30 Leute sitzen und stehen lässig im Raum und hören auf das, was die eher hemdärmligen und ausgesprochen jungen Chefs zu sagen haben. Start-up eben. Es handelt sich hierbei um Aufnahmen aus den Anfangstagen von Google - im Jahre 1999 60 Mitarbeiter stark.

Google-Gründer und  aktueller Chef Larry Page wünscht sich derzeit, dass Google wieder mehr Start-Up-Charakter bekommen soll. Doch woran bemisst man diesen Charakter? Nimmt man allein die Mitarbeiterzahlen zum Anlass, so wird das kaum helfen. In 2003, also rund vier Jahre nach dem genannten Video, verfügte Google bereits über 1.900 Mitarbeiter. 2006 waren es schon mehr als 10.000 und in 2008 überstieg die Mitarbeiterzahl bereits die 20.000er Marke. Sie sank in 2009 knapp darunter aber schon in 2010 lag sie bei 24.400. Somit stieg die Zahl der Mitarbeiter von 2003 bis 2010 um beachtliche 1.179 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Start-Up (Startup)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...