Google Play Store im Aufwind

Mobile Apps

Freitag, 23. November 2012 17:51
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Die Marktforscher haben das Volumen des weltweiten Marktes für mobile Apps berechnet und weisen einen Wert von 30 Mrd. US-Dollar aus. Das entspricht einer Verdopplung im Vergleich zum Vorjahr.

Das berechnete Marktvolumen von 30 Mrd. Dollar beinhaltet ABI Research zufolge Pay-Per-Download Apps, In-App Verkäufe, Abonnements sowie In-App Werbung. In den vergangenen Jahren konnte das Interesse der Nutzer an den Downloadzahlen in iTunes oder im Google Play Store beobachtet werden, nun schlägt sich der Mobile-Boom auch in den steigenden Umsätzen bei App-Verkäufen nieder. So wächst der Markt im laufenden Jahr um nahezu 100 Prozent. Abgesehen vom US-Konzern Apple, der mit iTunes in diesem Jahr einen Umsatz von rund sieben Mrd. Dollar erzielen wird, hat die Google Inc. (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) wesentlich zum diesjährigen Marktwachstum bei Apps beigetragen. Durch den Relaunch des Android Markets zum Google Play Store kann Google im Gesamtjahr 2012 wahrscheinlich ein Drittel des App-Marktes für sich beanspruchen. Aufgrund der Tatsache, dass Windows Phone 8 und Blackberry 10 auch massiv auf den App-Verkauf mit eigenen Modellen setzen, wird das Wachstum des globalen Marktes in den nächsten Jahren weiter steigen, sodass sich Apps zu einem festen Bestandteil der digitalen Industrie etablieren sollten.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...