Google Play als Frischzellenkur für eBook-Reader von Barnes & Noble

Kooperation

Freitag, 3. Mai 2013 09:00
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Google und die US-Buchhandelskette Barnes & Noble wollen gemeinsam die Attraktivität des hauseigenen Nook steigern.

Künftig sind auf dem Nook, einer Kombination aus Tablet und eBook-Reader, zahlreiche Programme von Google vorinstalliert. Dazu zählen Google Play, Gmail, der Chrome Web Browser und Maps. Mit dieser Aufrüstung wollen Barnes & Noble und der Software-Gigant aus Mountain View die Attraktivität des Nook für die Nutzer steigern, um den sinkenden Verkaufszahlen für das Multifunktionsgerät zu begegnen. Vor allem bei der Anzahl der verfügbaren Apps bedeutet die Partnerschaft mit Google einen deutlichen Fortschritt für die Nutzer des Nook. Verfügt der hauseigene App Store von Barnes & Noble über rund 10.000 Apps, lockt Google Play mit aktuell rund 700.000 Applikationen.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...