Google nimmt Sprachsuche ins Visier

Donnerstag, 12. April 2007 00:00
Google

MOUNTAIN VIEW - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) will offenbar im Bereich Sprachsuche stärker Fuß fassen. Bereits in der letzten Woche startete das Unternehmen mit dem Service Google Voice Local Search ein Experiment, wonach Mobilfunk- und Telefonnutzer die Nummer 1-800-GOOG-411 wählen können, um dann Auskünfte über bestimmte Geschäfte zu erhalten, berichtet das Wall Street Journal.

Google setzt dabei auf eine spezielle Technologie, welche die Sprache der Anwender richtig erkennen kann. Damit reagiert Google offenbar auf den Vorstoß des Wettbewerbers Microsoft, der sich vor weniger als einem Monat durch die Übernahme des Sprachspezialisten Tellme Networks verstärkt hat.

Meldung gespeichert unter: Spracherkennung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...