Google Maps für Vielnutzer ab 2012 kostenpflichtig

Montag, 31. Oktober 2011 16:10
Google Headquarter

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Wer eine Google-Maps-Karte in seine Webseite einbindet, muss künftig ab einer bestimmten Anzahl von Abrufen dafür bezahlen. Die neuen Regeln, die ab 2012 gelten sollen, könnten zahlreiche Google-Maps-Nutzer teuer zu stehen kommen und Google an Reichweite kosten.

Der Suchmaschinenkonzern Google Inc. (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) bastelt an einem zusätzlichen Erlösmodell. Anfang 2012 soll das Regularium in Kraft treten, das die zurzeit in vielen Webseiten eingebundenen Google-Karten kostenpflichtig machen soll. Ab 25.000 Seitenabrufen pro Tag soll die Einbindung künftig Geld kosten, und zwar vier bis zehn Dollar pro 1.000 Abrufe.

Meldung gespeichert unter: Google Maps

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...