Google lenkt bei Online-Bibliothek ein

Dienstag, 8. September 2009 17:59
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Die Online-Suchmaschine Google Inc. (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) lenkt beim Streit bezüglich des umstrittenen Bibliothek-Projekts ein. Künftig werden bestimmte Titel aus Europa aus dem kostenfreien Angebot entfernt.

Wie Google gestern mitteilte, beträfe die neue Regelung sämtliche Bücher, die in Europa noch im Handel verfügbar seien. Google plant den Aufbau einer gewaltigen Online-Biblitohek in der vergriffene Bücher digital zur Verfügung stehen sollen. Bücher, die hingegen noch in Europa verkauft werden, würden nun, so Google, von der Regelung ausgenommen. Bereits eingestellte Werke seien nun nur noch gegen eine Gebühr erhältlich.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...