Google kauft Suchmaschinen-Startup Plink

Montag, 12. April 2010 15:13
Plink_logo.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) bleibt auch im April weiter auf Einkaufstour und schluckt das Suchmaschinen-Startup Plink. Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt.

Bei Plink handelt es sich um eine visuelle Suchmaschine, die erst seit vier Monaten am Start ist. Die Anwendung des Unternehmens insbesondere für das Mobiltelefon zugeschnitten und erlaubt unter anderem Lokalitäten oder Gegenstände mit Hilfe eines Fotos zu finden. Durch das erste Produkt PlinkArt können Handy-Nutzer Zeichnungen und Kunstwerke mittels eines Fotos mit der Handy-Kamera identifizieren. Einmal erkannt, liefert die App Informationen über das Kunstwerk bzw. über den Künstler. Laut Plink verzeichnete die App zuletzt rund 50.000 Nutzer.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...