Google gibt Google Talk auf - Service endet Mitte Februar

Instant Messaging: Google setzt künftig voll auf Google Hangout

Donnerstag, 5. Februar 2015 15:59
Google

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenbetreiber Google trägt seinen Instant Messaging Dienst Google Talk zu Grabe. Der Service für die Windows-Desktop-Anwendung endet am 16. Februar 2015.

Google will in Sachen Instant Messaging künftig vollständig auf seine Google Hangout App setzen, die jedoch nur über den Chrome-Browser zur Verfügung steht. Google hatte Google Talk im Jahr 2005 an den Start gebracht, um gegen Anwendungen wie Skype zu Felde zu ziehen. In Sachen Mobile Instant Messenger ist derzeit Facebooks WhatsApp das Maß aller Dinge - der Mobile Messenger überschritt jüngst die Zahl von 700 Millionen Nutzern. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Alphabet, Internet und/oder Messaging via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Messaging

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...