Google geht in der Cloud in die Offensive

Cloud-Services

Mittwoch, 26. März 2014 16:31
Google Cloud Plattform

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google hat seiner Cloud Plattform weitreichende Updates spendiert, mit denen der Suchmaschinenbetreiber auf weitere Fortschritte im Cloud Computing Markt hofft. Bislang gilt die Amazon-Tochter Amazon Web Services (AWS) noch als die führende Plattform für Cloud-basierte Anwendungen.

Heute gab Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) eine weitere Preisoffensive bekannt, wonach die Kosten für Googles Compute Engine um 32 Prozent fallen - die Preissenkungen gelten für alle Größen, Regionen und Klassen. Die Preise für Cloud-Speicher sinken um 68 Prozent, wobei die Preise für Google BigQuery On-Demand-Services um 85 Prozent sinken,, so der Branchendienst TechCrunch. Zudem bietet Google ein insgesamt einfacheres Preismodell an. Anders als die eher komplexen Preisstrukturen bei Amazon.com, geht Google hier einen anderen Weg. Mit sogenannten „sustained-use Discounts” will Google vor allem solche Anwender belohnen, die Google-Services für mehr als 25 Prozent im Monat nutzen - dann treten entsprechende Preisnachlässe in Kraft.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...