Google: EU-Parlament stimmt für Aufspaltung

Suchmaschinen

Donnerstag, 27. November 2014 16:14
Google

BRÜSSEL (IT-Times) - Der Druck auf den US-Suchmaschinengiganten Google steigt. In einer Resolution haben Abgeordnete des EU-Parlaments mehrheitlich für eine Aufspaltung von dominierenden Suchmaschinen gestimmt.

Allerdings hat die Resolution keinen bindenden Charakter für die EU-Kommission, doch dürfte das Ergebnis den Druck auf Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) und die EU-Kommission weiter erhöhen. Längst ist kein Geheimnis, dass Google den europäischen Suchmaschinenmarkt mit einem Marktanteil von 80 bis 90 Prozent dominiert. Die EU-Abgeordneten forderten in der Resolution daher Suchergebnisse, die „frei von Verzerrungen und transparent“ sein sollen. 384 EU-Abgeordnete hatten für die Resolution gestimmt, 174 Abgeordnete dagegen. 56 Parlamentarier hatten sich bei der Abstimmung enthalten.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...