Google erhält grünes Licht für ITA Software Zukauf

Montag, 11. April 2011 08:37
ITASoftware.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google hat grünes Licht von den US-Justizbehörden für seine geplante Übernahme von ITA Software erhalten. Allerdings haben die Wettbewerbshüter den Zukauf nur unter Auflagen genehmigt, wie Bloomberg meldet.

Demnach muss Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) weiterhin Reisedaten für alternative Reise-Suchmaschinen zur Verfügung stellen. Zudem hat sich Google dazu verpflichtet, die Verträge mit Rivalen um weitere fünf Jahre zu verlängern. Ferner muss Google eine Firewall einrichten, welche Kundendaten und die Daten der Wettbewerber schützt. Die Wettbewerbsbehörden werden die Einhaltung der Auflagen über die nächsten fünf Jahre überwachen, heißt es.

Google hatte Mitte 2010 bekannt gegeben, den Reise-Softwarehersteller ITA Software für 700 Mio. US-Dollar übernehmen zu wollen. Die geplante Übernahme zog die Kritik von Wettbewerbern wie Kayak.com und Orbitz.com auf sich, da ITA Software bei 65 Prozent aller Onlinebuchungen bei US-Fluggesellschaften zum Einsatz kommt.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...