Google enttäuscht mit Quartalszahlen - Werbepreise rückläufig

Google verfehlt Gewinnerwartungen in Q3 2014

Freitag, 17. Oktober 2014 08:54
Google

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenbetreiber Google hat mit seinen Zahlen zum vergangenen dritten Quartal 2014 enttäuscht. Der Internet-Konzern hat die Markterwartungen verfehlt, nachdem die Werbepreise erneut sanken. Gleichzeitig zogen die Kosten um 30 Prozent an. Google-Aktien geben nachbörslich um zwei Prozent nach.

Für das vergangene Septemberquartal meldete Google einen Bruttoumsatz von 16,52 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Abzüglich etwaiger Partnerprovisionen konnte Google einen Nettoumsatz von 13,2 Mrd. US-Dollar realisieren. Der Nettogewinn schrumpfte dabei um fünf Prozent auf 2,81 Mrd. US-Dollar oder 4,09 Dollar je Aktie, nach einem Profit von 2,97 Mrd. Dollar oder 4,38 Dollar je Aktie im Jahr vorher. Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) summierte sich auf 6,35 Dollar je Aktie und verfehlte damit die Markterwartungen der Analysten. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 6,53 Dollar je Aktie gerechnet.

Nachdem immer mehr Menschen Smartphones und Tablets nutzen, entfällt nunmehr ein Drittel der Werbeausgaben auf Tablets und Smartphones, so die Marktanalytiker bei IgnitionOne. Allerdings ist diese Werbung kostengünstiger. Zwar kletterte die Anzahl der bezahlten Klicks bei Google zuletzt um 17 Prozent, die Werbepreise pro Klick fielen allerdings um zwei Prozent.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...