Google: Elektronischer Ring (YubiKey) soll Passwort-Problem lösen

Google sagt Passwort-Flut den Kampf an

Montag, 21. Januar 2013 10:17
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google sagt der Passwort-Flut den Kampf an. Ein elektronischer Ring, auf dem alle Passwörter gespeichert sind, soll dem Nutzer künftig Zugang zu allen Web-Inhalten gewähren.

Wie der Branchendienst Wired berichtet, arbeitet Googles (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) Security Team bereits an einer entsprechenden Lösung, die noch in diesem Monat im Forscher-Journal IEEE Security & Privacy Magazine präsentiert werden soll. Google Vice President of Security Eric Grosse und Engineer Mayank Upadhyay wollen dabei entsprechende Möglichkeiten vorstellen. Die beiden Google-Techniker halten Passwörter und Cookies, die auf den Computer abgelegt sind, nicht mehr länger für ausreichend sicher.

Die beiden Techniker befürworten daher eine Hardware-gebundene Authentifizierung. Grosse und Upadhyay experimentieren daher mit einem YubiKey. Dabei handelt es sich um einen kleinen USB-Stick, der eine Verschlüsselungstechnik beinhaltet, um sich in Google Services einzuloggen. In Zukunft wollen die beiden Google-Techniker eine drahtlose Authentifizierungstechnik entwickeln, die sich für alle Online-Konten verwenden lässt.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...