Google dominiert auch im April

Dienstag, 22. Mai 2007 14:58
Google

MOUNTAIN VIEW - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: 879358) kontrolliert nach wie vor den amerikanischen Suchmaschinenmarkt. Nach jüngsten Daten des Marktforschungsinstituts Nielsen/NetRatings nahm Google im April 3,77 Mrd. Suchanfragen entgegen - das entspricht einem Marktanteil von 55 Prozent. Damit wickelte Google 42 Prozent mehr Suchanfragen als im Jahr vorher.

Der 5%ige Marktanteilszugewinn gegenüber dem Vorjahr ging vor allem zu Lasten von Microsoft. Der US-Softwarehersteller beantwortete zwar 612,5 Mio. Suchanfragen, was einem Plus von 7,4 Prozent entspricht, insgesamt fiel Microsofts Marktanteil allerdings von 11,0 auf nur mehr 9,0 Prozent, heißt es bei Nielsen/NetRatings.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...