Google bleibt Marktführer - MSN holt auf

Montag, 22. August 2005 17:55
Google

NEW YORK - Nach aktuellen Zahlen des Marktforschers ComScore Media Metrix bleibt der Internet-Suchmaschinenanbieter Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) auch im Juli die führende Suchmaschine in den USA. Demnach wurden von Google 36,5 Prozent aller abgegebenen Suchanfragen abgewickelt.

Der Rivale Yahoo konnte demnach ebenfalls weiter zulegen, wobei das weltweit meistbesuchte Internet-Portal im Juli 30,5 Prozent aller Suchanfragen beantwortete. Deutlich zulegen konnte demnach auch Microsofts Suchmaschine MSN Search, welche 15,5 Prozent aller US-Suchanfragen abwickelte. Damit stieg Microsofts Marktanteil in diesem Marktsegment um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...