Google beerdigt iGoogle endgültig

Web-Portal geschlossen

Montag, 4. November 2013 14:13
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Nach dem sich das Ende von iGoogle bereits Mitte 2012 abzeichnete, ist nunmehr endgültig Schluss für das personalisierte Web-Portal. Nutzer, welche die iGoogle (google.com/ig) besuchen, werden ab sofort auf die Suchmaschine weitergeleitet.

Bei einigen Nutzern war iGoogle sehr populär, konnten Web-Nutzer damit die Google-Startseite mit Newsfeeds, Spiele, Widgets und anderen Informationen personalisieren. Zuvor hatte Google bereits den Google Reader geschlossen, einen webbasierten Feedreader. Mit der Straffung der Produktlinie will Google einerseits Kosten sparen, sich zum anderen auf den Ausbau von Google+ konzentrieren, dem aufstrebenden Social-Network des Suchmaschinengiganten. (ami)

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...