Google beendet Kontrakt mit sieben Werbevertragspartnern

Dienstag, 19. Oktober 2010 11:24
Google Konfuzius

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google zieht sich in China weiter zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wird der Internetkonzern Werbeverträge mit sieben größeren chinesischen Werbevermarktern mit Wirkung zum 27. Oktober 2010 beenden, wie Reuters berichtet.

Google sah sich in China in diesem Jahr zahlreichen Problemen gegenüber. Nachdem Gmail-Konten in China gehackt wurden und sich Google in China nicht mehr länger den Zensurforderungen der Regulierungsbehörden unterwerfen wollte, leitete das Unternehmen zunächst automatisch chinesische Nutzer auf seine Hongkong-Seite um. Nachdem die chinesischen Behörden damit gedroht hatten, eine entsprechende Internet-Provider-Lizenz nicht mehr verlängern zu wollen, beendete Google die automatische Weiterleitung.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...