Google Assistant: Automobil, Lautsprecher, Smartphone und TV - was hinter der Strategie für den digitalen Sprachassistenten steckt

Digitale Sprachassistenten

Mittwoch, 10. Januar 2018 17:57

Neue Kooperationen mit Unternehmen wie Lenovo und Sony soll Touch-Displays in smarte Lautsprecher bringen und Amazon Alexa herausfordern

Google Assistant - Hey Google

LAS VEGAS (IT-Times) - Google Inc., eine Tochtergesellschaft von Alphabet Inc., hat auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas eine Zusammenarbeit mit OEMs vereinbart, um smarte Speaker mit Touchscreens herauszubringen.

Mit Google Home hat Google Inc. bereits einen eigenen smarten Lautsprecher im Produktportfolio, der dem Speaker Amazon Echo Paroli bieten soll. Im Oktober 2017 brachte Google zudem mit Google Home Mini eine abgespeckte Version heraus.

Die Google-Tochtergesellschaft YouTube ergänzt dabei das Ecosystem des Lautsprechers Google Home und Home Mini, indem der Zugang zu Videos gewährt wird.

Der digitale Sprachassistent Google Assistant macht den Speaker zudem „intelligent“ und unterstützt im Smartphone-Bereich neben Android-Plattformen auch das iPhone von Apple Inc.

Google will nun den Google Assistant noch in diesem Jahr auch in neue Tablet-ähnliche Geräte (Smart Displays) integrieren, die von JBL (Harman), Lenovo (China), LG Electronics Inc. (Südkorea) und der Sony Corp. (Japan) entwickelt werden.

Google Assistant kann somit auch mit Diensten wie Google Duo oder Google Photos arbeiten. Weitere Google Assistant Partner für Lautsprecher sind unter anderem Altec Lansing, Bang & Olufsen, JBL und Memorex.

Google will mit dieser Strategie gegen die Dominanz von Amazon.com Inc.’s Lautsprecher Echo und dem Sprachassistenten Alexa antreten. Dabei sollen smarte Displays in Lautsprecher und der Google Assistant in weitere Android-Smartphones und Kopfhörer sowie TVs integriert werden.

Meldung gespeichert unter: Google Assistant

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...