Glück für Apple: US-Regierung stoppt Einfuhrverbot ältere iPhones und iPads

Smartphones und Tablets

Montag, 5. August 2013 09:01
Apple_iPhone4S_white.gif

NEW YORK (IT-Times) - Samsung muss einen Rückschlag im Patentstreit mit dem Mac-Hersteller Apple hinnehmen. Die US-Regierung hat sein Veto gegen die Entscheidung der International Trade Commission (ITC) eingelegt, wonach ältere iPhone- und iPad-Modelle nicht mehr in den USA importiert werden sollten.

Die Entscheidung überrascht, hatte die IDC ein solches Veto letztmals vor 26 Jahren eingelegt, wie Der Spiegel berichtet. Allerdings haben zuvor Telekom- und Technikfirmen wie AT&T, Verizon, Microsoft und Intel Druck auf die Obama-Regierung ausgeübt, wie das Wall Street Journal berichtete. Der Grund: Die Nachteile für die Branche und den Konsumenten seien durch das Importverbot einfach zu groß.

Der US-Handelsbeauftragte Michael Froman legte am Wochenende sein Veto gegen die ITC-Entscheidung ein, so dass das Einfuhrverbot für ältere iPhones und iPads zunächst außer Kraft bleibt. Betroffen von der ITC-Entscheidung wären das iPhone 4, das iPhone 3 und 3GS sowie das erste iPad und der iPad 2 mit Mobilfunk-Anbindung gewesen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...