Gigaset weiter auf dem absteigendem Ast

DECT-Telefone

Mittwoch, 15. Mai 2013 09:07
Gigaset Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Gigaset hat einen holprigen Start ins neue Geschäftsjahr 2013 hinter sich. Im ersten Quartal ging der Umsatz des Telefonbauers zurück, das Ergebnis fiel dabei negativ aus.

Gigaset erzielte im Startquartal 2013 einen Umsatz in Höhe von 86,7 Mio. Euro. Ein Jahr zuvor konnte der Kommunikationstechnologiespezialist hier noch einen Wert von 112,2 Mio. Euro ausweisen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug zuletzt 4,6 Mio. Euro, nach rund elf Mio. Euro im Vergleichszeitraum 2012. Das Konzernergebnis fiel ebenfalls gegenüber dem Vorjahr von plus 4,2 Mio. Euro auf minus 3,3 Mio. Euro. Zudem wuchs der Verlust beim freien Cash-Flow weiter an und belief sich auf minus 23,9 Mio. Euro (2012: minus 16,6 Mio. Euro).

Meldung gespeichert unter: Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...