Gigaset-Streit führt zur Durchsuchung von Arques Industries

Donnerstag, 8. Juli 2010 10:40
Gigaset Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Timens) - Die Arques Industrie AG (WKN: 515600), zuletzt insbesondere durch Streitigkeiten mit der Siemens AG über die Gigaset-Übernahme in der Presse vertreten, bekommt keine Ruhe.

In einer kurzen Pressemitteilung erklärte die IT-Beteiligungsgesellschaft gestern Abend, dass die Geschäftsräume durchsucht worden seien. Das Amtsgericht München hatte diesen Beschluss erlaubt, woraufhin Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft in den Münchner Geschäftsräumen nach Beweismitteln gefahndet haben. Die Durchsuchung sei dabei Teil eines Ermittlungsverfahrens gegen das Vorstandsmitglied Michael Hütten gewesen. Gegen Hütten wird der Vorwurf auf Untreue erhoben.

Meldung gespeichert unter: Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...