Gigaset nimmt 33 Mio. Euro ein

Telefonherstellung

Dienstag, 15. Juli 2014 17:40
Gigaset Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Bereits Ende Juli vermeldete Gigaset die notwendige Erhöhung des Grundkapitals. Diese ist nun durch Wandelschuldverschreibungen in zweistelliger Millionenhöhe erreicht worden.

Insgesamt fließen Gigaset so 33,9 Mio. Euro zu. Es wurden im Rahmen der am 14. Juli beendeten Bezugsangebote der Gigaset AG 3,5 Prozent der Bezugsrechte auf Aktien sowie 1,5 Prozent der Bezugsrechte auf Wandelschuldverschreibungen ausgeübt. Wie das Unternehmen darüber hinaus mitteilte, werden die nicht aufgrund der Ausübung von Bezugsrechten gezeichneten 24.178.308 neue Aktien und 9.337.935 Schuldverschreibungen von der Goldin Fund Pte. Ltd., Singapur, zum Bezugspreis von 1,00 Euro neuer Aktie bzw. je Schuldverschreibung erworben.

Meldung gespeichert unter: Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...