Gigaset braucht frisches Geld

Telefonherstellung

Mittwoch, 25. Juni 2014 09:26
Gigaset Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Gigaset AG hat heute die Ausgabe von neuen Aktien und Wandelschuldverschreibungen mit Bezugsrecht beschlossen. Ziel ist die Erhöhung des Grundkapitals.

Das Grundkapital der Gigaset AG soll „unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals um 25.051.279,00 Euro durch Ausgabe von 25.051.279 neuen auf den Inhaber lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktie) gegen Bareinlagen“ erhöht werden. Dies entspricht bis zu rund 26,0 Prozent des gegenwärtigen Grundkapitals. Des Weiteren will Gigaset Wandelschuldverschreibungen ausgeben. Diese sind im Jahr 2016 fällig und eingeteilt in 9.476.877 untereinander gleichberechtigte, auf den Inhaber lautende Schuldverschreibungen.

Meldung gespeichert unter: Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...