Giant Interactive leidet unter Mangel an neuen Spielen

Mittwoch, 25. November 2009 16:30
Giant Interactive

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Online-Spielentwickler Giant Interactive Group (NYSE: GA, WKN: A0M5UR) hat im vergangenen dritten Quartal 2009 deutlich weniger umgesetzt als im Vorquartal, nachdem das Unternehmen den Großteil seiner Erlöse weiterhin mit dem Online-Game „ZT Online“ erzielt.

Für das vergangene dritte Quartal 2009 meldet Giant einen Umsatz von 290,2 Mio. Renminbi (RMB) bzw. 42,5 Mio. US-Dollar, was einem Rückgang von 20,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Gegenüber dem Vorjahr ergibt sich ein Umsatzplus von 9,4 Prozent.

Der Gewinn kletterte zwar um 47,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 197,7 Mio. RMB bzw. 29,0 Mio. Dollar, ging aber damit gleichzeitig um 14,7 Prozent gegenüber dem Vorquartal zurück. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Giant einen Nettogewinn von 30,1 Mio. Dollar oder 13 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Gewinnerwartungen der Analysten um einen Cent übertreffen.

Meldung gespeichert unter: Giant Interactive

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...