GFT senkt Umsatzprognose für 2009

Donnerstag, 13. August 2009 16:47
GFT Technologies

STUTTGART (IT-Times) - Die GFT AG (WKN: 580060) senkte heute bei der Vorstellung der Ergebnisse des ersten Halbjahres 2009 die Umsatzprognose für das weitere Geschäftsjahr. Grund dafür ist nach Aussage des IT-Dienstleisters eine verspätete Nachfrageerholung. 

Der Umsatz des ersten Halbjahres 2009 lag bei 107,48 Mio. Euro nach 115,9 Mio. Euro in 2008. Das EBITDA erreichte mit 2,67 Mio. Euro etwa den Vorjahreswert von 2,68 Mio. Euro. GFT meldete ein EBIT von 2,03 Mio. Euro (2008: 1,87 Mio. Euro). Der Überschuss summierte sich auf 1,59 Mio. Euro nach 1,08 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2008. Entsprechend konnte auch das Ergebnis je Aktie von vier auf sechs Cent gesteigert werden. 

Meldung gespeichert unter: Business Process Management (BPM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...