GFK: Umsatz weiter rückläufig

Marktforschung

Freitag, 16. Mai 2014 18:15
GfK

NÜRNBERG (IT-Times) - Der deutsche Marktforscher GFK gab heute die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2014 bekannt. Der Umsatz war weiterhin rückläufig, Nettoergebnis und operatives Ergebnis zeigten jedoch - anders als für das Geschäftsjahr 2013 zuletzt ausgewiesen - eine positive Entwicklung auf.

So sank der Umsatz im ersten Quartal 2014 um 3,7 Prozent auf 334,9 Mio. Euro. Das operative Ergebnis hingegen konnte sich um 4,5 Prozent verbessern und belief sich auf einen Wert von 19,3 Mio. Euro. Ebenfalls steigern konnte die GFK SE das Nettoergebnis: es wuchs um 13 Prozent auf 10,0 Mio. Euro. Dies entsprach einem Ergebnis je Aktie von 0,19 Euro nach 0,17 Euro aus dem Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen verbesserte sich um 7,5 Prozent auf 34,6 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: GfK

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...