GfK: Umsatz rückläufig, Prognose kassiert

Marktforschungsinstitute

Dienstag, 12. August 2014 10:36
GfK

NÜRNBERG (IT-Times) - Vor dem offiziellen Bericht der GFK SE, den das Unternehmen am morgigen Mittwoch herausgeben will, gibt es schon negative Nachrichten: Das Marktforschungsinstitut kann die Jahresprognose nicht halten.

So gab die GFK SE bekannt, dass der Umsatz im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2014 mit einem Wert von rund 698 Mio. Euro knapp 31 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert liegt. Das organische Wachstum lag darüber hinaus bei minus 1,6 Prozent. Wie GFK bekanntgab, gehe man nicht davon aus, dass ein stärkeres Wachstum im zweiten Halbjahr diesen negativen Trend kompensieren kann. Aus diesem Grund antizipiere man, dass der Umsatz für das gesamte Geschäftsjahr 2014 nicht wächst oder sogar 1,5 Prozent unter dem Vorjahresniveau liegt.

Meldung gespeichert unter: GfK

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...