GfK korrigiert Ergebnisprognose nach unten

Vorläufige Zahlen

Montag, 29. Oktober 2012 16:29
GfK

NÜRNBERG (IT-Times) - Die GfK SE konnte im dritten Quartal 2012 Zuwächse beim Umsatz erzielen. Nach vorläufigen Zahlen vom vergangenen Freitag lag das operative Ergebnis des deutschen Marktforschers jedoch unter Vorjahresniveau.

So legten die Umsatzerlöse der GfK SE gegenüber dem dritten Quartal 2011 um elf Prozent auf 376 Mio. Euro zu. Im gleichen Zeitraum gab jedoch das angepasste operative Ergebnis von 47 Mio. auf 44 Mio. Euro nach. Abwärtstendenz verzeichnete die GfK SE (WKN: 587530) auch bei der (angepassten) operativen Marge: Nach 13,9 Prozent im dritten Quartal 2011 lag sie im Septemberquartal 2012 nur noch bei 11,7 Prozent.

Meldung gespeichert unter: GfK

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...