Gewinnmitnahmen bei MobileOne

Montag, 9. Dezember 2002 09:23

Singapurs Nummer zwei unter den Handybetreibern MobileOne (WKN: 113578<moj.mun>), die letzte Woche an die Börse ging, hat nun unter Gewinnmitnahmen überwiegend privater Investoren zu leiden. Man hatte den Ausgabepreis für institutionelle Anleger auf 1,32 Singapur-Dollar und für Privatanleger auf 1,25 Singapur-Dollar gesetzt. Die Aktien fielen am vormittag um zwei Cents auf nun 1,25 Dollar. Somit haben sie den Ausgabekurs für Privatanleger erreicht.

Analysten hatten bereits im Vorfeld dieser Regelung mit Skepsis gegenübergestanden. Ihre Befürchtungen, auf eine erhöhte Anzahl von Gewinnmitnahmen hat sich nun auch bestätigt.

MobileOne bekam durch die Emission 787 Mio. Singapur-Dollar in die eigene Kasse.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...