Gewinneinbruch bei Hutchison

Donnerstag, 23. August 2001 13:21

Hutchison Whampoa Ltd. (Hongkong: 013, WKN: 864287<HUWA.FSE>): das von Li Ka Shing, dem reichsten Mann Asiens geleitete Unternehmen Hutchison Whampoa gab am Donnerstag die Zahlen für das erste Halbjahr bekannt. Der Gewinn fiel erwartungsgemäß schmal aus. Der Nettogewinn lag bei 7,2 Mrd. HK-Dollar oder 1,69 HK-Dollar pro Aktie, das sind 77 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Hutchison Whampoa ist das größte Firmen-Konglomerat in Hongkong. Die Geschäftsfelder reichen von Telekom und Technologieunternehmen bis zum Betrieb von Hotels und Containerhäfen. Der niedrigere Gewinn der Gruppe wurde vor allem durch die schlechte Stimmung im Telekom und Technologiesektor begründet, die Einnahmen aus dem Hafenbetrieb gingen ebenfalls zurück. Li sagte in einer Erklärung, dass sein Unternehmen nicht gegen die Auswirkungen der schwachen US-Wirtschaft immun sein könne.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...