Gesundheitsparcours „FutureCare“ zeigt Medizin der Zukunft

Donnerstag, 11. Dezember 2008 14:52
BITKOM

- Gesundheitsparcours als Zuschauermagnet der TeleHealth

- Schwerpunktthemen: Herzkreislauferkrankungen und Diabetes

Berlin, 11. Dezember 2008

Welchen Beitrag kann Informationstechnologie zur Verbesserung der medizinischen Versorgung bei Volkskrankheiten wie Herzkreislauferkrankungen oder Diabetes leisten? Antworten auf diese und weitere Fragen wird das neue Projekt „FutureCare“ auf der TeleHealth 2009 geben. Der BITKOM präsentiert mit Unterstützung der Deutschen Messe erstmals den Gesundheitsparcours „FutureCare“ als eine gemeinsame Initiative der beteiligten Unternehmen. Auf rund 300 Quadratmetern werden in Halle 9 vom 3. bis 8. März 2009 innovative IT-Lösungen für den Gesundheitssektor zielgruppenspezifisch präsentiert.

„Das Projekt FutureCare zeichnet sich dadurch aus, dass es an konkreten Beispielen begreifbar macht, wie Informationstechnologie zum Wohle des Patienten eingesetzt werden kann“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. „Telemedizin ist keine Science Fiction. Informationstechnologie sollte möglichst schnell und umfassend im medizinischen Alltag eingesetzt werden“, so Scheer. „IT-Systeme verbessern die Situation der Patienten und sie erleichtern den Ärzten die Arbeit.“

Die internationale Kongressmesse TeleHealth ist ein wichtiger Bestandteil der CeBIT und wird 2009 erstmals an allen sechs Messetagen ausgerichtet. „Mit dem Gesundheitsparcours FutureCare wird während der sechstägigen Ausstellung ein wichtiger Besuchermagnet geschaffen. Ob IT-Entwickler, Anwender im Krankenhaus und in der Pflege oder Verantwortliche von Krankenkassen, Politik und Industrie bis hin zum interessierten Bürger – FutureCare bietet die besten Voraussetzungen, sich umfassend über Trends und Perspektiven zu informieren“, sagte Ernst Raue, CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe AG Hannover. 

Wie IT-unterstützte medizinische Versorgung eingesetzt werden kann und welche technischen Möglichkeiten bereits heute verfügbar sind, wird im Gesundheitsparcours „Future Care“ anschaulich dargestellt. Etwa am Bespiel von Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes (Typ II). Messebesucher sehen dabei unter anderem in eine Arztpraxis, die Notfall-Ambulanz eines Krankenhauses und in eine Apotheke. Auf den zwei moderierten Rundgängen wird auch gezeigt, wie IT in der Nachsorge, der Pflege sowie dem Betreuten Wohnen eingesetzt werden kann.

Ausrichter des Gesundheitsparcours „FutureCare“

Die FutureCare wird ausgerichtet von der BITKOM Service Gesellschaft in Kooperation mit Mitgliedsunternehmen des BITKOM und mit Unterstützung der Deutschen Messe.

BITKOM-Ansprechpartner:

Christian Hallerberg

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...