Geschäft mit elektronischen Baugruppen legt im 4. Quartal 2009 zu

Donnerstag, 27. Mai 2010 12:45
ZVEI_logo.gif

Frankfurt am Main, 27. Mai 2010 – Der Auftragseingang der Hersteller von Elektronischen Baugruppen (sowohl Inhouse-Hersteller als auch Electronic Manufacturing Services Provider) konnte im 4. Quartal 2009 gegenüber dem Vorquartal um fast 20 Prozent zulegen. Er übertraf das gleiche Quartal des Vorjahres um fast elf Prozent. Dies meldet der ZVEI-Fachverband PCB and Electronic Systems.

Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorquartal ebenfalls um vier Prozent. Er lag jedoch noch um 9,2 Prozent unter dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Exportanteil stieg beim Auftragseingang um drei Prozent auf 25,5 Prozent, beim Umsatz um 1,3 Prozent auf 23 Prozent.

Das Book-to-Bill-Ratio als Trendindikator stieg deutlich auf 1,13 an. Der weitere Konjunkturverlaufes wird von den Meldefirmen positiv eingeschätzt: Über die Hälfte der Unternehmen prognostizieren für die nächsten zwölf Monate eine Verbesserung ihres Geschäfts, keine Firma erwartet Verschlechterungen.

Die Beschäftigung ist weiterhin stabil und sank gegenüber dem Vorquartal um 0,4 Prozent.

Meldung gespeichert unter: ZVEI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...