Geschäftsbereiche von Manz Automation sind sehr volatil

Donnerstag, 9. September 2010 10:54
Manz Automation Unternehmenslogo

REUTLINGEN (IT-Times) - Die Manz Automation AG musste im Geschäftsjahr 2009 gegenüber dem Vorjahr in allen Geschäftsbereichen deutliche Umsatzrückgänge verkraften. Gegenüber 2008 sank der Umsatz um 63,7 Prozent, lag dabei aber noch immer um 21 Prozent über dem Umsatz aus dem Geschäftsjahr 2007.

Vom Geschäftsjahr 2007 auf das Rekordjahr 2008 stieg der Umsatz in allen drei Marktsegmenten, in denen Manz Automation aktiv ist. Im Segment „Solar“ erhöhte sich der Umsatz um 177,2 Prozent. Im Segment „LCD“ betrug das Wachstum 432,6 Prozent und im Segment „Aico“ (Komponenten für die Fertigungsindustrie) lag das Wachstum bei 12,57 Prozent. In 2009 war der Umsatz gegenüber 2008 ebenfalls in allen drei Segmenten stark rückläufig: Im Segment Solar um 66,9 Prozent, im Segment LCD um 68,0 Prozent und im Segment Aico um 41,8 Prozent. Für das laufende Geschäftsjahr 2010 sieht sich Manz nach eigenen Angaben in der Marktposition innerhalb der Solarbranche gestärkt. Hier habe man, unter anderem dank verschiedener Innovationen, Neuaufträge verzeichnen können. Manz Automation erwartet einen Gesamtumsatz von mindestens 140 Mio. Euro für 2010 - das entspräche einem deutlichen Plus im Vergleich zu 2009, als noch 85,92 Mio. Euro umgesetzt wurden. Das Niveau von 2008 (Umsatz: 236,51 Mio. Euro) wird indes noch nicht wieder erreicht. (erw/rem)

Meldung gespeichert unter: Manz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...