Gerüchte bei Ericsson energisch zurückgewiesen

Donnerstag, 11. Juli 2002 16:44

Der schwedische Telekommunikationsanbieter Ericsson (WKN: 868 445<ERC1.FSE>) hat die Marktgerüchte über eine eventuelle Übernahme durch den Softwareriesen Microsoft (WKN: 870 747<MSF.FSE>; Nasdaq: MSFT<MSFT.NAS>) vehement zurückgewiesen. Ein Unternehmenssprecher bekräftigte noch einmal die Äußerungen des Konzernchefs Michael Treschow, dem zufolge sich die Gesellschaft in keiner Weise in Verhandlungen diesbezüglich befände.

Schon seit Wochen fragen sich die Börsianer nun, welche Rolle Ericsson in der derzeit vorherrschenden Branchenkonsolidierung inne haben wird. Einen dem Markttrend gegenläufigen Kursverlauf an der Stockholmer Börse, welche einen Kursgewinn für die Aktie von über drei Prozent gegenüber dem Vortag auswies, wurde von einem Händler als Reaktion auf eine eventuelle Übernahme Ericcson´s von Microsoft kommentiert. Derzeit liegt der Kurs des Anteilsscheins jedoch wieder unter dem Vortagswert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...