Gericom reduziert Verluste

Donnerstag, 31. März 2005 18:22

LINZ/FRANKFURT AM MAIN - Der österreichische Notebookhersteller Gericom AG (WKN: 565773<GRO.FSE>) gab heute die Zahlen nach US-GAAP für das Geschäftsjahr 2004 bekannt.

Die Umsätze fielen von 445,2 Mio. Euro in 2003 auf 375,3 Mio. Euro in 2004. Nach einem Minus von 4,5 Mio. Euro im Vorjahr konnte Gericom wieder ein positives Bruttoergebnis von 17,3 Mio. Euro verbuchen. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich auf minus 1,6 Mio. Euro nach minus 20,7 Mio. Euro im Vorjahr. Der Konzernjahresfehlbetrag konnte im gleichen Zeitraum von minus 17,2 Mio. Euro auf minus 3,7 Mio. Euro reduziert werden. Der operative Cash Flow betrug 3,5 Mio. Euro, während im Vorjahr noch 25,7 Mio. Euro abgeflossen waren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...