Geht Nokia in den 3.5G-Kartenmarkt?

Montag, 23. Februar 2009 10:13
Nokia

Nach einem Bericht des Branchendienstes DigiTimes plant der finnische Mobilfunkkonzern Nokia den Einstieg in den Markt für 3.5G-Datenkarten. Dieser Markt dürfte sich im laufenden Jahr auf rund 50 Mio. Einheiten summieren, heißt es.

Die Datenkarten aus dem Hause Nokia sollen mit einem USB-Interface daherkommen und HSPDA unterstützen. Derzeit dominieren die chinesischen Spezialisten Huawei Technologies und ZTE den Markt für 3.5G-Datenkarten. Sollte Nokia tatsächlich den Einstieg wagen, würde das Unternehmen im direkten Wettbewerb mit taiwanschen Firmen wie BandRich, Asustek Computer und Quanta Computer sowie BenQ stehen.

Folgen Sie uns zum Thema Nokia und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...