Geht Nokia in den 3.5G-Kartenmarkt?

Montag, 23. Februar 2009 10:13
Nokia

Nach einem Bericht des Branchendienstes DigiTimes plant der finnische Mobilfunkkonzern Nokia den Einstieg in den Markt für 3.5G-Datenkarten. Dieser Markt dürfte sich im laufenden Jahr auf rund 50 Mio. Einheiten summieren, heißt es.

Die Datenkarten aus dem Hause Nokia sollen mit einem USB-Interface daherkommen und HSPDA unterstützen. Derzeit dominieren die chinesischen Spezialisten Huawei Technologies und ZTE den Markt für 3.5G-Datenkarten. Sollte Nokia tatsächlich den Einstieg wagen, würde das Unternehmen im direkten Wettbewerb mit taiwanschen Firmen wie BandRich, Asustek Computer und Quanta Computer sowie BenQ stehen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...