Gartner: Windows Vista wird kollabieren

Freitag, 11. April 2008 15:02
Microsoft_Windows_Vista.gif

NEW YORK - Wenig gute Aussichten für den US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747). Das IT-Beratungshaus und Marktforschungsunternehmen Gartner geht hart mit dem neuen Betriebssystem des US-Softwarehauses ins Gericht.

Die Gartner-Analysten Michael Silver und Neil MacDonald äußerten sich am Vortag wenig schmeichelhaft über Windows Vista. Das Produkt drohe zu kollabieren und der US-Softwareriese müsse radikale Änderungen vornehmen, sonst würde das Betriebssystem bald der Vergangenheit angehören, so das Fazit der Analysten.

Die Analysten führen vor allem die schleppende Akzeptanz von Vista bei Firmenkunden an. Lediglich sechs Prozent der Geschäftskunden hätten sich bis dato für Windows Vista entschieden, so die Gartner-Analysten. Der Code des Betriebssystems sei auch zu umfangreich, so dass größere Änderungen Jahre benötigen, so die Kritik der Gartner-Marktforscher. So könnten auch nur high-end Computer wirklich die Vorzüge des neuen Betriebssystems nutzen, meinen die Analysten weiter.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...