Gartner: Westeuropas PC-Markt bricht um 19 Prozent ein - HP verdrängt Acer von Platz eins

Donnerstag, 18. August 2011 08:47
Acer

STAMFORD (IT-Times) - Im vergangenen zweiten Quartal 2011 wurden in Westeuropa gerade einmal 12,7 Millionen PCs verkauft, dies entspricht einem Rückgang von 18,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, so die Marktforscher aus dem Hause Gartner.

Sowohl im Privatkunden-, als auch im Firmenkundenbereich sorgte eine schwächere Nachfrage für sinkende Verkaufszahlen. Zudem sieht sich der PC-Markt dem Problem zu hoher Inventarbestände gegenüber, nachdem im Jahr 2010 zu hohe Lagerbestände aufgebaut wurden, so Gartner-Analystin Meike Escherich.

Vor allem der taiwanische PC-Hersteller Acer (WKN: 552863) musste deutlich Federn lassen. Der asiatische PC-Hersteller wurde im zweiten Quartal von Hewlett-Packard (HP) von der Spitze verdrängt und fiel mit einem Marktanteil von 16,2 Prozent auf Platz zwei zurück, nachdem Acer im Jahr vorher in Europa noch auf einen Marktanteil von 23,7 Prozent kam.

Meldung gespeichert unter: Acer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...