Gartner senkt Prognosen für Halbleiterinvestitionen

Donnerstag, 9. Oktober 2008 10:20
Applied Materials

SAN FRANCISCO - Die Marktforscher aus dem Hause Gartner gehen davon aus, dass die Investitionen der Halbleiterindustrie im laufenden Jahr deutlich zurückgehen werden. Auch für das nächste Jahr sehen die Industrie-Analysten weiter rückläufige Ausgaben. Erst im Jahr 2010 sei mit einer Erholung zu rechnen, heißt es.

Demnach könnten die Kapitalinvestitionen in diesem Jahr um 25,7 Prozent sinken, glauben die Analysten. Für das anstehende Jahr 2009 erwarten die Gartner-Experten dann einen weiteren Investitionsrückgang von 12,8 Prozent. Erst im Jahr 2010 sollen die Investitionsausgaben dann wieder um 16,7 Prozent zulegen.

Hintergrund ist die weltweite Konjunkturabkühlung in Verbindung mit Überkapazitäten im Speicherchip-Bereich, heißt es in dem Gartner-Bericht. Laut Gartner-Analyst Bob Johnson wird die Halbleiterindustrie den stärken Rückgang bei den Investitionsausgaben seit 2002 erleben. Damals brachen die Kapitalinvestitionen um 35 Prozent ein, nachdem diese bereits im Jahr 2001 um 30 Prozent gesunken waren.

Meldung gespeichert unter: Applied Materials

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...