Gartner: PC-Markt schrumpft in sich zusammen

Freitag, 7. August 2009 17:14
Gartner

LONDON (IT-Times) - Hin und wieder gibt es auch gute Nachrichten inmitten der Wirtschaftskrise. Das Marktforschungsunternehmen iSuppli prognostiziert einen jungen aufstrebenden Markt von sogenannten Pico Video-Beamern, welche in Mobiltelefonen verbaut werden sollen. Klassische IT-Märkte, wie der PC-Hardware Markt, fallen einer aktuellen Gartner Studie hingegen.

Wie Gartner für das zweite Quartal ermittelt hat, schrumpften die PC-Verkäufe in Westeuropa gegenüber dem Vorjahresquartal um 3,3 Prozent. Einziger Lichtblick im Wirtschaftskrisennebel ist dabei die Gruppe der beliebten Netbooks. Summa summarum wurden in Westeuropa im zweiten Quartal 2009 13,3 Millionen Computergeräte (PCs, Notebooks, Netbooks) verkauft. Schlechte Nachricht dabei besonders für Businesskunden-orientierte Hersteller wie Dell Inc. (Nasdaq: DELL, WKN: 121092) oder Lenovo Group Plc.: Grund für den Rückgang sind vor allem Verkäufe an Geschäftskunden, die 21 Prozent weniger Geräte kauften als noch vor einem Jahr. Wachstum wird frühestens wieder 2010 erwartet.

Meldung gespeichert unter: Gartner

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...