Garmin verfehlt Gewinnerwartungen - Aktien schwächer

Navi-Hersteller legt Zahlen für Q1 2015 vor

Donnerstag, 30. April 2015 10:49
Garmin

SCHAFFHAUSEN (IT-Times) - Der weltweit führende GPS-Spezialist und Navi-Hersteller Garmin Ltd. hat im vergangenen ersten Quartal 2015 die Erwartungen der Wall Street nicht erfüllen können. Garmin-Aktien verlieren mehr als vier Prozent an Wert.

Für das vergangene Märzquartal meldet Garmin einen Umsatzanstieg auf 585 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs um neun Prozent gegenüber dem Vorjahr. Unter dem Strich konnte Garmin im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 55 US-Cent je Aktie erwirtschaften, verfehlte damit jedoch die Markterwartungen der Analysten. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 606 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 57 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Global Positioning System (GPS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...