Garmin ruft fehlerhafte Marine-Karten zurück

Montag, 8. Juni 2009 09:27
Garmin

(IT-Times) - Der amerikanische GPS-Spezialist Garmin hat nautische Karten für einige seiner Boot-Navigationssysteme zurückgerufen, nachdem Berichte auftauchten, dass die Karten falsche Tiefenangaben bezüglich der Gewässer vor Schweden und Dänemark beinhalten.

Der Rückruf gilt für die 2009er Version der Marine-Kartographiekarten „BlueChart g2“ und „g2 Vision“. Kunden, welche die entsprechenden Versionen erworben haben, sollen eine kostenlose Kopie neuer Karten erhalten. Durch die falschen Tiefenangaben bestehe eventuell die Gefahr, auf Grund zu laufen, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Garmin

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...