GameCube unbeliebt

Mittwoch, 3. September 2003 09:46

Nintendo Co. Ltd. (WKN: 864009<NTO.FSE>): The Inquirer hat unter Berufung auf das Marktforschungsunternehmen iSuppli berichtet, dass die Nachfrage für Nintendos GameCube Spielkonsolen auf ihrem bisherigen Tiefpunkt angelangt ist.

The Inquirer hatte bereits in der vergangenen Woche berichtet, daß Nintendo die Produktion der Konsole vorübergehend angehalten habe. ISuppli zufolge hat Nintendo im zweiten Quartal des laufenden Jahres nur 80,000 GameCubes verkaufen können. Allerdings konnte Nintendo 3,24 Mio. Gameboys verkaufen. The Inquirer zitierte einen Analysten, laut dem die Verkaufszahlen des GameCubes „besorgniserregend dürftig“ seien.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...