Fusion von Fiducia IT und GAD gescheitert

Donnerstag, 5. Juli 2012 14:58
Fiducia_logo.gif

KARLSRUHE (IT-Times) - Die geplante Fusion der Fiducia IT und der in Münster ansässigen GAD ist gescheitert, wie das Handelsblatt berichtet. Aus der Fusion der beiden IT-Dienstleister sollte der viergrößte IT-Dienstleister in Deutschland hervorgehen, jedoch scheiterte zuletzt ein letztes Treffen zwischen beiden Firmen, um die Fusion doch noch zu retten.

Streitpunkt soll die Bewertung der beiden Firmen gewesen sein. Ein Wertgutachten der Wirtschaftsprüfer aus dem Hause PwC hatte ein Wertverhältnis von 55 zu 45 zu gunsten von Fiducia IT errechnet, wobei der Gesamtwert bei mehr als 800 Mio. Euro angesiedelt wurde. Fiducia IT hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 708 Mio. Euro erzielt, GAD war auf einen Umsatz von 699 Mio. Euro gekommen. Durch die Fusion sollten ab 2018 rund 125 Mio. Euro jährlich eingespart werden. In diesem Zusammenhang sollten 800 Stellen wegfallen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Fiducia IT

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...